Aktuelle Tabelle

Rang
Mannschaft
Spiele
S
U
N
Tore
+/-
Pkt
1
SK Keplinger-Traun
15
13
1
1
506:375
+131
27
2
SG Edelweiss / Linz
13
12
0
1
459:326
+133
24
3
Edelweiss Old Boys
14
9
2
3
434:419
+15
20
4
AHC Wels
14
7
1
6
420:394
+26
15
5
HC Eferding
12
2
2
8
322:387
-65
6
6
ASKÖ Urfahr
15
1
1
13
365:468
-103
3
7
SG LINZ / NH / Edelw.
15
1
1
13
402:539
-137
3

letztes Spiel

07.03.2020 | 18:00

AHC Wels

SG Linz AG / Neue Heimat

34 : 25

Nächstes Spiel

25.04.2020 | 18:00

AHC Wels

ASKÖ Urfahr

Wels, Pernau
News-Image-Item-288

Coronavirus stoppt die Meisterschaft, aber nicht die Spiders!

27.03.2020

Nun gibt es Gewissheit: der Vorstand des OÖHV hat die Entscheidung getroffen, zum Schutz aller Aktiven und derer Familien alle Bewerbe in Oberösterreich abzubrechen. In dieser Saison werden wir somit keine Meisterschaftsspiele mehr bestreiten. Wenn auch viele von uns sicher noch Lust haben zu spielen, so unterstützen wir den Vorstand für diesen mutigen Schritt!

Ob, wann und in welcher Form wir den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen können, werden die Entscheidungen zu den getroffenen Maßnahmen der österreichischen Bundesregierung in den nächsten Tagen und Wochen zeigen - wir halten euch auf dem Laufenden!

Für die Spieler der Minis bis zur U12 hat sich unser Trainerteam zur Überbrückung der trainingsfreien Zeit schon etwas einfallen lassen: sie bieten "virtuelle" Trainings per Videochat an! Wer Interesse hat hier mitzumachen, kann sich unter jugend@spiders-handball.at melden!

 

G'SUND BLEIBEN!

Coronavirus stoppt den Spiel- und Trainingsbetrieb

15.03.2020

Auch der Handball in Österreich hat auf die aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus reagiert und alle Spiele bis 3.4.2020 abgesagt. Diese Entscheidung wurde bereits vergangenen Mittwoch getroffen. Dies bedeutet für uns, dass die nächsten Spiele bedingt durch die dann beginnenden Osterferien erst frühestens nach Ostern stattfinden werden!

Und auch wir bei der SG Wels/Lambach haben bereits vergangenen Mittwoch eine gleichlautende Entscheidung für den Trainingsbetrieb in Wels und Lambach getroffen und umgehend die Trainingsaktivitäten eingestellt. Dies gilt vorerst bis zum 3.4.2020. Abhängig von der weiteren Entwicklung werden wir dann hoffentlich das Training bald wieder aufnehmen können!

Wir wünschen allen Spielern und Spielerinnen und deren Familien viel Gesundheit und ansteckungsfreie Wochen!

 

 

News-Image-Item-285

Herren unterliegen ersatzgeschwächt Tabellenführer Traun

12.02.2020

 

Gleich 3 unserer 4 Topscorer mussten wir im Auswärtsspiel bei Tabellenführer Keplinger Traun vorgeben. Sebastian HOCHLEITNER fiel verletzungsbedingt aus, und Simon TANEV sowie Richard MAKOVNIK fehlten aus privaten Gründen. So lag es an den jungen Spielern rund um Ales SISMANOVIC und Klaus STÖTTINGER, gegen den Favoriten zu bestehen und ein achtbares Ergebnis einzufahren.

Zu Beginn spielten unseren Jungen auch frech los und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. Sichtlich überrascht nahm der Trauner Trainer in der 15. Minute bei 9:9 das erste Team-Time-out. Dies nutzte der Favorit auch gekonnt und drehte das Spiel zu seinen Gunsten. Mit einem 6:0-Lauf übernahmen die Trauner die Führung und stellten auf 17:10. In dieser Phase war unser Angriffsspiel zu harmlos und brachten durch unnötige Ballverluste den Gegner auf die Siegerstraße. Bis zum Halbzeitstand von 21:12 konnte wir nichts mehr entgegensetzen. 

Viel besser verlief dann die 2. Halbzeit. Immer wieder gelang es unserer jungen Mannschaft angeführt von Spielmacher Niel ANZENGRUBER, Torchancen zu kreieren und diese auch zu nutzen. So konnten wir den Abstand halten und gingen mit einem 38:28-Niederlage aus dem Spiel. In Anbetracht der Personalsituation ein akzeptables Ergebnis.


 

Die Torschützen:
SISMANOVIC Ales(9), AUER Lorenz(5), SCHWARZENBACHER Tobias(4), STÖTTINGER Klaus(4), ANZENGRUBER Niel(3), BAUMGARTNER Mathias(3)

30 Minuten Handball sind zu wenig – bittere 33:32-Niederlage

11.02.2020

2 komplett konträre Halbzeiten lieferte unsere Mannschaft gegen die „Alten Herren“  von Edelweiß Linz. 

Ins Spiel starteten wir mit einer offensiven Deckungsvariante, mit der sich der Gegner Anfangs nicht zurechtfand. Immer wieder provozierte unser gut funktionierender Deckungsverband schlechte Kreisanspiele oder Würfe, die für Salvko Malesevic im Tor leichte Beute waren. So konnten wir unser geplantes Konterspiel gut aufziehen und ein ums andere Mal ein schnelles Tor erzielen. Zwischen der 20. und 30. Spielminute zog unser Team von 10:12 auf 13:20 davon. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.

Leider gingen wir mit dem Gefühl, den 7-Torevorsprung zu verwalten, in die 2. Halbzeit. Dies sollte sich jedoch rächen, denn die bis in die Haarspitzen motivierten Oldboys konnten schnell 4 Tore erzielen und schon war der Vorsprung auf 17:20 geschrumpft. Verlor die Mannschaft anfangs nur den Faden, kam jetzt auch noch Nervosität und Hektik ins Spiel. Immer wieder konnte die Heimmannschaft unsere Fehler ausnutzen und den Rückstand kontinuierlich verringern. Spielstand in der 43. Spielminute 23:23. In dieser Tonart ging es auch weiter bis zum Spielstand von 30:26 für die Oldboys in der 53. Spielminute. Schien das Spiel nach 30 Minuten fast gewonnen, so schien es jetzt bereits verloren. Doch ein Time-out des Gastgebers konnten wir nochmals nutzen, um unsere Kräfte zu mobilisieren.

In den verbleibenden Minuten konnte sich unsere Mannschaft wieder heranarbeiten. Schließlich schafften wir es sogar 5 Sekunden vor Ende den Ausgleichstreffer zum 32:32 zu erzielen. Doch ein schnell ausgeführter Anwurf mit einem Gewaltdurchmarsch des Linzer Routiniers Slavko Krnjajac konnten wir nur mehr mit einem Foul stoppen. Den dafür verhängten 7m-Strafwurf verwertete Edelweiß-Bomber Herwig Gleichfeld in der letzten Sekunde.

Endstand 33:32 für die Edelweiß Oldboys.

Trainer Peter Wunder zum Spiel: „Sensationelle Deckungsleistung in der 1. Halbzeit, katastrophale Angriffsleistung in der 2. Halbzeit. Leider musste unsere Mannschaft wieder einmal erfahren, dass man nicht nach 30 Minuten das Handballspielen beenden kann!“

Die Torschützen:
SISMANOVIC Ales(8), AUER Lorenz(4), BAUMGARTNER Mathias(4), MAKOVNIK Richard(4), STÖTTINGER Klaus(4), ANZENGRUBER Niel(2), HOCHLEITNER Sebastian(2), SCHWARZENBACHER Tobias(2), TANEV Simon(2)